DM-Endlauf in Straßbessenbach


Der MSC Straßbessenbach richtet am am 24./25.09. diesen Jahres den Kart-Endlauf zur deutschen Meisterschaft aus.
Wir freuen uns auf euch!


Hier findet ihr die Kurzausschreibung für den Endlauf zum Download:

Download
Kurzausschreibung Endlauf 2022
Kurzausschreibung Endlauf 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 240.1 KB

Qualifikationslisten:

Download
DM MSJ Quali 2022
DM-MSJ-Quali-2022-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 332.2 KB

NEWS


MSC Straßbessenbach mit erfolgreichstem Starterfeld der Vereinsgeschichte

Am Wochenende des 24. und 25.09. fand beim MSC Straßbessenbach der MSJ-Endlauf zur Deutschen Meisterschaft im Jugendkartslalom statt. Der MSC Straßbessenbach stellte mit 11 im Einzel qualifizierten Startern, 2 Mannschaften und den 2 dazugehörigen Mannschaftsfahrern unter allen Vereinen das größte Starterfeld.

In Klasse 1 gingen für den MSC Straßbessenbach Ben Englert und Joshua Ritz an den Start. Joshua startete am Samstag sehr gut in die Meisterschaft. Mit zwei sauberen und schnellen Runden konnte er sich hier den 7. Platz sichern. Leider konnte Joshua am Sonntag unter schwierigen Wetterbedingungen nicht fehlerfrei bleiben und platzierte sich hier auf dem 17. Rang. Insgesamt reichte es aufgrund der schnellen Zeiten am Samstag für einen tollen 10. Platz in der Deutschen Meisterschaft. Ben Englert ging als Hessenmeister mit einem gewissen Druck in den Endlauf, diesem wurde er jedoch gerecht und platzierte sich Samstag mit nur geringem Rückstand nach vorne auf Platz 5 und untermalte diese Leistung am Sonntag mit zwei fehlerfreien Läufen im Regen auf dem 4. Rang. Diese beiden souveränen Renntage spülten Ben in der Gesamtwertung nach vorne auf den hervorragenden Platz 3.

In Klasse 2 starteten Samuel Ritz und Luca Treusch. Samuel tat es seinem Bruder gleich und startete mit zwei grundsoliden Läufen am Samstag in die Meisterschaft und beendete den ersten Tag auf Platz 10. Er jedoch konnte seine Leistung wiederholen und platzierte sich auch am Sonntag gut. Insgesamt konnte sich Samuel so einen starken 9. Platz in der Gesamtwertung sichern. Luca Treusch startete samstags mit absoluten Bestzeiten in das Rennen, jedoch konnte er diese leider nicht fehlerfrei ins Ziel bringen, die herausragenden Zeiten bescherten ihm jedoch trotzdem den 3. Platz am Samstag. Leider wiederholte sich dasselbe Spiel am Sonntag, wo Luca wieder mit Bestzeiten unterwegs war, aber diese erneut nicht fehlerfrei ins Ziel brachte. Im Regen konnte er leider nicht so viel Zeit rauszufahren und beendete den Sonntag auf Rang 13. Insgesamt konnte er sich dennoch einen tollen 4. Platz im Gesamtklassement sichern. Am Samstag startete in Klasse 2 ebenso Luisa Häcker für die Youngster Mannschaft des MSC Straßbessenbach, sie beendete das Rennen aufgrund von 2 Pylonenfehlern auf Rang 33.
In der Klasse 3 startete der MSC Straßbessenbach mit insgesamt 3 Starten. Den Anfang machte Leonie Häcker. Sie startete phänomenal in das Wochenende und fuhr am Samstag mit schnellen Zeiten einen 4. Platz ein. Am Sonntag konnte Leonie diese Leistung leider nicht wiederholen und blieb nicht fehlerfrei, was in höheren Klassen leider über die Fahrzeit nicht mehr zu korrigieren ist. Sie beendete den Sonntag auf Rang 28 und rutschte in der Gesamtwertung auf Rang 16 ab. Weiter geht es mit Tim Dreisbusch. Er startete ebenso gut in das Wochenende und konnte mit fehlerfreien Läufen am Samstag auf den 9. Platz fahren. Im gelang es seine Leistung von Samstag am Sonntag erneut abzurufen und fuhr erneut zwei fehlerfrei Läufe, welche ihn in der Gesamtwertung einen guten 9.Platz einbrachten. Als Favorit ging Lenny Michel für den MSC Straßbessenbach an den Start. Nach seinem Hessenmeistertitel wollte er nun auf der Deutschen Meisterschaft zeigen was er kann. Lenny begann das Wochenende mit einem sehr guten 3. Platz und war somit am Sonntag in Schlagdistanz auf die vorderen Plätze. Im Regen musste Lenny am Sonntag, aufgrund eines vorrangegangenen Fehlers, einen Sicherheitslauf einlegen um seine Chancen auf die vorderen Plätze zu wahren. Hiermit erreichte er am Sonntag einen 5.Platz und in der Gesamtwertung mit nur geringem Rückstand einen tollen 3. Platz in der Deutschen MSJ-Meisterschaft.

In Klasse 4 macht sich der MSC ebenfalls Hoffnungen auf eine Top Platzierung. Hier ging Marvin Seibert ebenso als Hessenmeister mit dem Ziel, ganz vorne mitzufahren in das Wochenende. Und genauso startete er auch in das Wochenende mit zwei pfeilschnellen Runden konnte Marvin sich den Tagessieg am Samstag sichern und mit einem komfortablen Vorsprung in den zweiten Renntag starten. Hier machte er alles richtig und verwaltete seinen Vorsprung souverän mit 2 sicheren Läufen. In Summe aller Laufergebnisse bedeutete dies Rang 1 in seiner Altersklasse und somit konnte sich Marvin am Ende des Wochenendes deutscher MSJ-Meister im Jugendkartslalom nennen.

In Klasse 6 stellte der MSC Straßbessenbach ebenfalls 3 Starter, welche alle aufgrund der Altersgrenze im Jugendkartslalom ihr allerletztes Rennen vor heimischer Kulisse genießen durften. Die drei alten Säcke Jens Kozelka, Niklas Häcker und Jannik Häcker zeigten leider schon am Samstag nerven und kamen nicht fehlerfrei ins Ziel. So galt es die letzten Läufe am Sonntag zu genießen und den Abschied aus dem Sport zu feiern. Dies taten sie auch und beendeten ihre JugendkartslalomKarriere am Sonntagabend mit einem emotionalen Abschied. Jannik Häcker erreichte hierbei sogar mit dem 2. Platz in der Tageswertung ein tolles Abschlussergebnis. In der Klasse 6 startete für die große Mannschaft des MSC Straßbessenbach ebenso Luca Lomberg, er startete samstags stark ins Rennen, jedoch konnte er diese Leistung sonntags leider nicht wiederholen. Die große Mannschaft des MSC Straßbessenbach, bestehend aus Jannik & Niklas Häcker, Jens Kozelka und Luca Lomberg beendete die Deutsche MSJ-Meisterschaft auf Rang 8.

Besser machte es die Youngster Mannschaft, bestehend aus Tim Dreisbusch, Luca Treusch, Samuel Ritz, Ben Englert und Luisa Häcker. Sie gewannen den Samstag mit großem Vorsprung und konnten sich am Sonntag den 3. Platz sichern. Dies führte dazu, dass der MSC Straßbessenbach mit seiner Youngster Mannschaft den Vizemeister in der deutschen MSJ-Meisterschaft stellt.

Ebenso konnte der MSC Straßbessenbach, zum ersten mal in der Vereinsgeschichte, die Clubwertung für sich entscheiden. Dies ist auf die hervorragende Jugendarbeit in den letzten Jahren zurückzuführen welche mittlerweile viele sehr gute Fahrer hervorgebracht. Was sich auch in den aufgeführten Ergebnissen widerspiegelt.

Der MSC gratuliert allen Fahrern zu den phantastischen Ergebnissen und ist sehr stolz auf seinen Nachwuchs. Ebenso bedankt er sich bei allen Eltern und Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Mit dieser Veranstaltung verabschiedet sich die Abteilung des Jugendkartslaloms in die Winterpause. Im Frühling 2023 wird erneut angegriffen um an die Erfolge von diesem Jahr anzuknüpfen.

Niklas Häcker

Jugendleiter MSC Straßbessenbach 1967 e.V. 



Saisonfinale für die Kart-Mannschaft des MSC Straßbessenbach

Am 17.07.2022 ging es für die Fahrerinnen und Fahrer des MSC Straßbessenbach zum Saisonfinale nach Großheubach. Die Spannung war in allen Klassen hoch, denn es war bis zum letzten Lauf nicht klar, wer am Ende den verdienten Hessenmeister Titel einfahren wird.
In der Klasse 0 gingen an diesem Wochenende Ben Treusch und Toni Noserke an den Start. Toni fuhr einen guten 3. Platz. Ben fuhr mit einem Rückstand von nur 0,07 Sekunden auf Platz 2. Diese Ergebnisse reichten für beide Fahrer aus, um sich in der Hessenmeisterschaft ganz vorne zu behaupten. Toni Noserke wurde Vize Hessenmeister. Ben Treusch holte sich mit konstanten Leistungen auch dieses Jahr den Titel zum Hessenmeister. Niko Hofmann, der aus gesundheitlichen Gründen an diesem Wochenende nicht starten konnte, beendete die Saison mit einem guten 4. Platz ini der Hessenwertung.
Ein großes Starterfeld des MSC Straßbessenbach stellte die Klasse 1. Für alle Fahrerinnen und Fahrer verlief dieses Wochenende nicht optimal. Ben Englert, ein Garant für das Podium, erreichte nur Platz 3. Joshua Ritz, Lou Michel und Fabio Spagnolo belegten die Plätze 4 bis 6. "Doch was ist schein ein Rennwochenende, wenn es heute um die Meisterschaft geht..." Am Ende stand Ben Englert verdient als Hessenmeister ganz oben auf dem Podest. Joshua Ritz belegt Platz 3 und unterstreicht mit dem Blick auf das Treppchen, die erstklassige Jugendarbeit des MSC Straßbessenbach. Lou Michel und Fabio Spagnolo, beide haben erst dieses Jahr mit dem Kartfahren begonnen, erreichen die aussichtsreichen Plätze 7 und 8.
Die Spannung in der nächst höheren Klasse 2 war zum Zerreißen. Luca Treusch ging mit einem Rückstand von nur 14 Punkten in der Meisterschaft als Zweitplatzierter in das letzte Rennen. Der Führende Nico Müller vomMSF Zotzenbach sowie Luca Treusch fuhren das letzte Rennen jedoch nicht fehlerfrei und somit tauschten die beiden Kontrahenten und Freunde in diesem Jahr die Meisterschaftsplätze. Luca Treusch wurde verdient mit einem Rennen weniger Vize-Hessenmeister.
Samuel Ritz aus Oberbessenbach fuhr eine starke Saison und zeigte sein großes Potenzial in den vergangenen Rennen mit top Platzierungen. In dieser Klasse entscheiden Bruchteile einer Sekunde über den Erfolg. Gleich 3 Fahrer kämpften mit einem Abstand von nur 0,27 Sekunden um Platz 5. In der Meisterschaft schob sich Samuel auf Platz 4 und hat sich mit diesem Ergebnis ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
Luisa Häcker, fuhr in diesem starken Fahrerfeld unter die TOP 10. Durch gute Platzierungen und konstante Leistungen die gesamte Saison über erreichte sie in der Abrechnung zur Hessenmeisterschaft einen TOP Platz 7 von 18 Fahrerinnen und Fahrern.
Lenny Michel, der in dieser Saison seine Konkurrenz von Beginn an in Schach hielt, war bereits vor dem letzten Rennen verdient Hessenmeister in der Klasse 3. Er fuhr drei fehlerfreie Läufe und unterstrich seine saubere und konstante Fahrweise erneut. Den Heimvorteil der Fahrerinnen und Fahrer aus Großheubach konnte aber auch ein Lenny Michel nicht ausgleichen und belegte Platz 4. Leonie Häcker zeigte ihr riesiges Potential auch an diesem Wochenende und jagte ihren Teamkollegen, ebenfalls fehlerfrei, bis zum Schluss. Die beiden trennte nur ein Wimpernschlag. Leonie schob sich mit dieser tollen Leistung in der Hessenmeisterschaft auf Platz 4 und qualifizierte sich ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft.
Tim Dreisbusch hatte am letzten Rennwochenende kein Pylonenglück. Mit 7 gefallenen Pylonen war eine Platzierung im vorderen Feld bei solch einem engen Fahrerfeld, nicht möglich. Jedoch behielt der junge Fahrer aus Grünmorsbach die Nerven, denn seine top Platzierungen über die gesamte Saison hinweg halfen am Ende den verdienten 3. Platz in der Hessenmeisterschaft zu erklimmen und sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, die in diesem Jahr beim MSC Straßbessenbach ausgetragen werden.
In der Klasse 4 starten für den MSC zwei erfahrene Sportler, die in dieser Saison ganz unterschiedlich mit ihrer Erfahrung umgehen mussten. Simon Dreisbusch erreichte im letzten Lauf Platz 8 und in der Gesamtwertung Platz 9. Sein fahrerisches Können stellte er dieses Jahr ganz in den Mannschaftsdienst und holte mit seiner Mannschaft den 3. Platz zur Hessenmeisterschaft. 
Marvin Seibert, der bereits zu Beginn des Rennwochenendes als Hessenmeister feststand, wollte eine fast perfekte Saison mit dem Treppchen krönen. Fehlerfreies Fahren war hierfür ein Muss! Durch die große Erfahrung und die mentale Stärke waren 3 Läufe ohne Pylonen möglich. Jedoch wollte die Konkurrenz auch noch eine Wort, wenn auch nur ein Kleines, mitreden und schubsten Marvin mit nur 0,13 Sekunden vom Podest. Der Trost, Marvin wird auf dem Lauf zur Deutschen Meisterschaft seine volle Erfahrung ausspielen.
In einem 11-köpfigen, starken Fahrerfeld der Klasse 5 geht Janosch Kettner an diesem Wochenende mit einem tollen 6. Platz in die verdiente Sommerpause. Ein Auf und Ab bei den Platzierungen in diesem Jahr, unter anderem Platz 1 im Heimrennen, beendet Janosch diese Saison ebenfalls als 6. Platzierter in der Hessenmeisterschaft und verpasst nur knapp eine Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.
Der Abschied aus dem aktiven Renndienst fällt schwer! Noch lange gehören Jannik Häcker, Niklas Häcker und Jens Kozelka nicht zum alten Eisen des Rennsports und dies haben alle Fahrer auch an diesem Wochenende eindrucksvoll unter Beweis gestellt, doch das Reglement lässt nun nur noch das Fahren in der "Betreuerklasse 7" zu. Vorweg, all unsere Fahrer in der Klasse 6 haben sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert und wir dürfen erneut gespannt sein, welches Zauberstück die Jungs aus dem Kart holen. 
An diesem Wochenende beendete Jannik Häcker seine aktive Kartlaufbahn mit einer Vorführung seiner jahrelangen Dominanz! Platz 1 und ganz oben auf dem Podest waren für den Ausnahmekartsportler jedoch nicht das Wichtigste. Jannik ist verwurzelt, ein Konkurrent, ein Freund, ein Vorbild und so hat er sich die gesamte Saison über auch gezeigt. 
Diesem Vorbild steht Niklas Häcker in nichts nach. An diesem Wochenende konnte re jedoch das Podest nicht erklimmen und beendete seine Karriere mit dem 4. Platz, der ihm einen 6. Gesamtplatz in der Hessenmeisterschaft ermöglichte. Nur Jens Kozelka, der dieses Jahr erst wieder mit dem Fahren begonnen hatte, schob sich vor Niklas und stand in Großheubach auf dem verdienten 3. Podestplatz. In der Hessenmeisterschaft reichte es für Platz 5.
Wir bedanken und bei allen Anwohnern, Sponsoren und Helfern und natürlich jedem unserer Fahrerinnen und Fahrern sowie deren Eltern und Familien für diese tolle Saison.



MSC Straßbessenbach vertagt Meisterschaftsentscheidungen

Am 25./26.06. ging es für die Fahrerinnen und Fahrer des MSC Straßbessenbach in den Odenwald zum„Käfigkampf“ Das vorletzte Rennwochenende der DMV Kart Slalom Meisterschaft wurde vom MSF Zotzenbach ausgetragen. Eine für die Fahrerinnen und Fahrer schwierige Aufgabe, denn dies ist die einzige Strecke im Kalender, die in einem Käfig gefahren wird. Ein eingezäunter und gepflasterter Bolzplatz, welcher nicht mit den normalen Eigenschaften einer Slalomstrecke zu vergleichen ist und auf dem es eigene Gesetze gibt. Für unser Team bedeutete dies 30 Sekunden Trainingszeit in der Einführungsrunde, ehe es dann in den gezeiteten Kampf um die Meisterschaft ging.

Die Trainer waren am Sonntag Abend stolz auf Ihre Schützlinge, denn jeder von Ihnen konnte sich im Verlauf des Wochenendes um einen Platz steigern und seine Zeiten verbessern. Durch diese tollen Leistungen wurde es nochmal spannend in der Meisterschaft. Nun liegt der Fokus auf dem letzten Rennen beim MSC Großheubach am 17. Juli.

Ergebnisse Samstag 25.06.2022, 6. Wertungslauf zur Hessenmeisterschaft:

Klasse 0: 2. Ben Treusch, 3. Toni Noserke, 5. Nico Hofmann
Klasse 1: 2. Ben Englert, 4. Joshua Ritz, 7. Lou Michel
Klasse 2: 3. Samuel Ritz, 4. Luca Treusch, 7. Luisa Häcker
Klasse 3: 4. Lenny Michel, 5. Leonie Häcker
Klasse 4: 4. Marvin Seibert
Klasse 5: 9. Janosch Kettner
Klasse 7: 4. Leon Sick

Mannschaftswertung: 4. Große Spessarträuber
Youngster-Cup: 3. Youngster Spessarträuber

Ergebnisse Sonntag 26.06.2022, 5. Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft / 7. Wertungslauf zur Hessenmeisterschaft:

Klasse 0: 1. Ben Treusch, 4. Nico Hofmann
Klasse 1: 1. Joshua Ritz, 2. Ben Englert, 5. Lou Michel
Klasse 2: 3. Luca Treusch, 4. Samuel Ritz, 9. Luisa Häcker
Klasse 3: 3. Lenny Michel, 6. Tim Dreisbusch, 7. Leonie Häcker
Klasse 4: 6. Marvin Seibert, 9. Simon Dreisbusch
Klasse 5: 13. Janosch Kettner
Klasse 6: 2. Jens Kozelka, 4. Jannik Häcker, 6. Luca Lomberg, 7. Niklas Häcker
Klasse 7: 5. Leon Sick
Mannschaftswertung: 4. Spessart Rentner, 6. Große Spessarträuber
Youngster-Cup: 2. Youngster Spessarträuber



MSC Straßbessenbach dominiert die Hitzeschlacht in Zwingenberg

Am 19.06.2022 starteten die Fahrerinnen und Fahrer des MSC Strassbessenbach nach Zwingenberg. Für dieses Wochenende waren bereits die Prognosen auf heiße Temperaturen ausgelegt und auch der Asphalt sollte im Tagesverlauf zum glühen gebracht werden. Der MSC Strassbessenbach stellte mit 20 Fahrerinnen und Fahrern erneut ein beeindruckendes Starterfeld und untermauerte die tolle Jugendarbeit im Verein. Erneut ging ein Rookie in seinem ersten Rennen für den MSC an den Start. Der Neue Fahrer in Klasse 1 heißt Fabio Spagnolo und wir heißen ihn und seine Familie herzlich Willkommen. Ein fehlerfreies Rennwochenende absolvierten die Brüder Samuel und Joshua Ritz. Beide holten sich in Ihren Klassen den Tagessieg.

Ergebnisse Sonntag 19.06.2022, 4. Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft / 5. Wertungslauf zur Hessenmeisterschaft:

Klasse 0: 1. Toni Noserke, 2. Ben Treusch, 3. Nico Hofmann
Klasse 1: 1. Joshua Ritz, 6. Fabio Spagnolo, 7. Lou Michel
Klasse 2: 1. Samuel Ritz, 3. Luca Treusch, 7. Luisa Häcker
Klasse 3: 2. Tim Dreisbusch, 3. Lenny Michek, 5. Leonie Häcker
Klasse 4: 1. Marvin Seibert, 9. Simon Dreisbusch
Klasse 5: 8. Janosch Kettner
Klasse 6: 2. Jannik Häcker, 4. Jens Kozelka, 9. Luca Lomberg, 10. Niklas Häcker
Klasse 7: Leon Sick
Mannschaftswertung: 3. Spessart Rentner
Youngster-Cup: 1. Youngster Spessarträuber



MSC Strassbessenbach auch beim DM Lauf in Fulda unter den TOP Mannschaften

Am vergangenen Wochenende starteten die Fahrerinnen und Fahrer des MSC Strassbessenbach ihre Karts in Fulda. Es war der dritte Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft im Kart-Slalom. Der MSC Strassbessenbach stellte mit 15 Fahrerinnen und Fahrern erneut ein großes Starterfeld. Lou Michel hat an diesem Wochenende ihr erstes Rennen bestritten und verstärkt die Frauenpower im Verein, neben Luisa und Leonie Häcker.

Ergebnisse Sonntag 22.05.2022, Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft:
Klasse 0: 1. Ben Treusch, 2. Toni Noserke, 4. Nico Hofmann
Klasse 1: 1. Ben Englert, 2. Joshua Ritz, 6. Lou Michel
Klasse 2: 1. Luca Treusch, 5. Samuel Ritz
Klasse 3: 2. Lenny Michel, 3. Tim Dreisbusch, 6. Leonie Häcker
Klasse 4: 1. Marvin Seibert, 9. Simon Dreisbusch
Klasse 5: 6. Janosch Kettner
Klasse 7: 7. Leon Sick
Mannschaftswertung: 3. Große Spessarträuber
Youngster-Cup: 1. Youngster Spessarträuber



MSC Strassbessenbach bestätigt die guten Leistungen auch im zweiten Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft im Kart-Slalom

Bereits am Sonntag, dem 15.05.2022, ging es nach einem erfolgreichen Saisonauftakt für den MSC Strassbessenbach nach Neuenhasslau zum zweiten Vorlauf der Deutschen Slalom Kart Meisterschaft. An diesem Tag konnte der MSC nicht auf den gesamten Rennkader zurückgreifen, dennoch waren 17 Talente am Start.

Ergebnisse Sonntag 15.05.2022, Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft:

Klasse 0: 1. Toni Noserke, 2. Ben Treusch, 3. Nico Hofmann
Klasse 1: 1. Ben Englert, 5. Joshua Ritz
Klasse 2: 4. Samuel Ritz, 7. Luisa Häcker
Klasse 3: 1. Lenny Michel, 6. Tim Dreisbusch, 8. Leonie Häcker
Klasse 4: 1. Marvin Seibert, 7. Simon Dreisbusch
Klasse 5: 12. Janosch Kettner
Klasse 6: 3. Luca Lomberg, 4. Jens Kozelka, 6. Niklas Häcker
Klasse 7: 3. Leon Sick

Mannschaftswertung: 3. Spessart-Rentner, 6. Große Spessarträuber
Youngster-Cup: 2. Youngster Spessarträuber



MSC Strassbessenbach feiert erfolgreichen Start in die Kart-Slalom Saison 2022

Am vergangenen Wochenende starteten die Fahrerinnen und Fahrer des MSC Strassbessenbach in die Kart-Slalom Saison 2022. An zwei Tagen waren bei bestem Wetter über 65 Teilnehmer/innen in Ihren Klassen am Start. Der MSC Strassbessenbach stellte mit 21 Athleten ein großes Starterfeld. Die harte und kontinuierliche Arbeit über den Winter hinweg wurde mit ausgezeichneten Platzierungen und harten aber fairen Kämpfen auf der Rennstrecke belohnt.

Ergebnisse vom ersten Vorlauf zur Hessenmeisterschaft 2022 am Samstag, 07.05.2022:

Klasse 0: 1. Ben Treusch, 2. Toni Noserke, 3. Nico Hofmann, 6. Vito Sänger

Klasse 1: 2. Ben Englert, 3. Joshua Ritz

Klasse 2: 1. Luca Treusch, 3. Samuel Ritz, 9. Luisa Häcker

Klasse 3: 1. Lenny Michel, 2. Tim Dreisbusch, 3. Leonie Häcker, 11. Lucas Braun

Klasse 4: 2. Marvin Seibert, 5. Simon Dreisbusch

Klasse 5: 4. Janosch Kettner 

Klasse 6:  2. Jannik Häcker, 4. Niklas Häcker, 5. Luca Lomberg, 8. Jens Kozelka

Klasse 7: 3. Leon Sick

In der Mannschaftswertung der „großen“ Fahrer war der MSC Strassbessenbach mit 2 Mannschaften vertreten. Hier kam die Mannschaft mit den Fahrern Niklas und Jannik Häcker, Luca Lomberg, Jens Kozelka und Simon Dreisbusch auf den tollen 2.Platz. Die Mannschaft mit den Fahrern Marvin Seibert, Janosch Kettner, Lenny Michel und Leonie Häcker holte sich Rang 4.

In der Youngster-Mannschaftswertung gingen die Fahrer Luca Treusch, Tim Dreisbusch, Ben Englert, Samuel Ritz und Luisa Häcker an den Start und konnten am Ende die Konkurrenz hinter sich lassen und holten Platz 1.

Ergebnisse vom ersten Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft 2022 am Sonntag, 08.05.2022:

Klasse 0: 1.Ben Treusch, 2. Nico Hofmann, 3. Toni Noserke

Klasse 1: 1. Ben Englert, 3. Joshua Ritz

Klasse 2: 1. Luca Treusch, 3. Samuel Ritz, 7. Luisa Häcker

Klasse 3:  1. Lenny Michel, 2. Leonie Häcker, 4. Tim Dreisbusch, 11. Lucas Braun 

Klasse 4: 1. Marvin Seibert, 8. Simon Dreisbusch

Klasse 5: 1. Janosch Kettner 

Klasse 6: 2. Jannik Häcker, 3. Niklas Häcker, 5. Luca Lomberg, 6. Jens Kozelka

Klasse 7: 2. Leon Sick

Bei den„großen“ Mannschaften holte sich die Mannschaft des MSC mit den Fahrern, Niklas und Jannik Häcker, Luca Lomberg, Jens Kozelka und Simon Dreisbusch am Sonntag den Tagessieg. Die zweite Mannschaft mit den Fahrern, Marvin Seibert, Janosch Kettner, Lenny Michel und Leonie Häcker direkt dahinter auf dem zweiten Platz.

Die Youngster-Mannschaftswertung ging auch am zweiten Renntag an die MSC Youngsters mit den Fahrern Luca Treusch, Tim Dreisbusch, Ben Englert, Samuel Ritz und Luisa Häcker.

hier sind wir

Zum Sportfeld 2

63856 Bessenbach

Postanschrift

Hirtenweg 10

63808 Haibach

hier auch